Spielberichte

  • Feldstadtmeisterschaft Ü32

    Im ersten Spiel des Turniers trafen wir auf den Gastgeber aus Heepen. 3:0 der Endstand nach 12 Min. Spielzeit. Es folgte ein 1:0-Sieg gegen Ummeln und zweimal ein 1:1 gegen Hillegossen und den VFL Oldentrup. Wir qualifizierten uns damit als zweitplatzierter und hatten im Halbfinale den TuS Ost vor der Brust. Nach einem sehr ordentlichen Turnier in dem alle Beteiligten sehr konzentriert waren hatten wir in einem sehr ausgeglichenen Spiel das Nachsehen. Mit einem späten 1:0 konnte sich der TuS durchsetzen.
    Leider mussten wir letzten Spiel auf Gökhan Cesme verzichten, da seine kleine Tochter mit einem Ball getroffen wurde. In solchen Momenten rückt der Fußball in den Hintergrund. Glücklicherweise ist nicht Schlimmeres passiert und der kleinen geht es soweit gut!

    Kader:
    Lather, Willhelm, Braun, Meier, Temin, Stölner, Ullrich, Ahrens, Da Costa, Cesme.

    Feldmeisterschaft Ü40

    Am gestrigen Samstag gewann unsere Ü40 auf dem Sportplatz in Quelle die Feldstadtmeisterschaft!
    Dabei spielte man in der Vorrunde 2:0 gegen Kickers Sennestadt und 3:0 gegen Canlar.
    Das Viertelfinale wurde mit 3:1 gegen den TuS Brake gewonnen. Im Halbfinale konnte man sich dann mit 1:0 gegen den VfR Wellensiek durchsetzen und traf dann im Finale auf den BSV West die mit 2:0 besiegt wurden!
    Kader: Buschmann , Braunschweig , Zengerling , M. Sawkill , Aydin , Durmus , Niesen . Döller , Möntmann , Schleenvoigt.

    Entscheidungsspiel gegen Lengerich

    Ü50 : SC Preußen Lengerich 4:5

    Bei strahlenden Sonnenschein und hervorragenden äußeren Bedingungen traten wir am Samstag zum Qualifikationsspiel zur Westdeutschen Meisterschaft gegen Lengerich an. 
    Der Ausfall von fünf Stammspielern war sicherlich im Vorfeld ein Thema was nicht zur nötigen Ruhe bei der Spielvorbereitung diente. 
    Wir wollten aus einem konzentrierten Passspiel heraus die nötige Sicherheit gewinnen um ins Spiel zu kommen. Das Konzept war nach 4 Minuten hinfällig als wir mit 0:1 in Rückstand gerieten. Jetzt entwickelte sich ein offner Schlagabtausch und wir konnten in der 7. min. nach einem Foul an Studti per 9m durch André Milse ausgleichen. In der 12. min gelang uns durch eine schöne Einzelleistung von Ralle Bürmann das 2:1.
    Jedoch viel im Gegenzug sofort der Ausgleich, so dass wir mit 2:2 die Pause gingen.
    Nach der Pause hatten wir u.a. eine hervorragende Chance wo der Ball von der Unterkante der Latte ins Spielfeld zurück prallte und der gegnerische Torwart zwei Nachschüsse überragend abwehrte. Durch einen Doppelschlag -ein Tor davon in Unterzahl nach einer 2. Minutenstrafe- gerieten wir mit 2:4 in Rückstand und die Partie schien gelaufen da sich hier jetzt auch ein Kräftemangel andeutete. Aber wir konnten durch Peter Spiecker und wiederum Ralle Bürmann wieder auf Unentschieden stellen. Als man sich schon mit einem anstehenden 9m schießen beschäftigte packte ein Lengericher einen Hammer aus 15m aus der unhaltbar im Dreieck zum 4:5 einschlug. Es erfolgte nur noch der Wiederanpfiff und sofort darauf der Schlusspfiff.
    Fazit: das Spiel war sicherlich Werbung für den ü50 Fußball. Im Endeffekt muss man aber klar erkennen, dass wenn wir weiter auf überkreislichem Niveau spielen wollen eine deutliche besser körperliche Verfassung und eine eingespielte Truppe nötig ist was nur über eine intensivere Trainingsleistung erreicht werden kann! „Ich komme mal vorm Spiel einmal zum Training“ von der Hälfte der Mannschaft reicht hier einfach nicht!!

    Kader: Barann, Fischer, Langer, Gärtner, Quermann, Bürmann, Wagemann, Braunschweig, Arayan, Milse, Schweter, Spiecker, Studtrucker

    Funktionsteam: Ludewig, Dünkeloh

    P.S. Wir wünschen André Milse der sich in der ersten Halbzeit verletze gute Besserung.

    Spielbericht Halbfinale Ü40 Gegen BSV West !

    Leider hat es nicht sollen sein!!!!
    Endstand 0:2
    Kader : Koch , Uludasdemir , Zengerling , Schleenvoigt , Stach , Zambrano , Meier , Niesen , Durmus , Kandic , Tetzlaff , Möntmann , Saka .

    Trainer : Braunschweig
    Betreuer : Jennings , Rudolph

    Trotz der Niederlage bedanke ich mich bei der Mannschaft für eine tolle Hallensaison!!
    Und sage nur noch eins “Berlin Berlin wir fahren nach Berlin”

    Ü50/1 vs. SV Gadderbaum 10:1

    Ziel erreicht  Nach dem 4:1 Sieg unserer 50/2 gegen Senne ist der Titel unser.
    Beide Truppen haben sich geholfen und als eingeschweißte Einheit präsentiert. Nächsten Samstag machen wir -wie vom Vorstand vorgegeben- ein schönes gemischtes Endspiel Schaulaufen und dann lassen wir es in der Hammermühle krachen 
    …Abfahrt 
    Kader: alle
    Toreschützen: viele, Brauni die meisten 
    Coaching und Funktionsteam: die richtigen
    Fazit: zusammen sind wir stark

    Ü50 II gegen Senne I im Halbfinale der diesjährigen Hallenkreismeisterschaft.

    Endstand 4-1 für uns. Endspiel gebucht . Kader: Lude, Jan, Friedhelm, Carl, Soner, Ralle, Frank, Dirk, Marco, Jörg und Spicki. Tore durch Jan, Ralle 2x, Spicki, Sona
    In einer hitzigen Partie behielten wir verdientermaßen die Oberhand und haben unsere Saison mit dem Einzug ins Finale gekrönt. Hier treffen wir auf unsere andere U50. Also haben wir den Titel sicher und auch die Qualifikation zur Westfalen Meisterschaft im Sack. Arminenherz was willst du mehr?!?!

    Ü32/2 vs Spvg Steinhagen 1:5

    Kein Ausreden!!

    In unserem ersten und gleichzeitig letzten K.O.-Spiel hatten wir eine top Truppe aus Steinhagen vor der Brust. Beide Mannschaften hatten ein sehr ähnliches Spielsystem und deshalb fing das Spiel sehr behäbig an. Durch einen Stellungsfehler stand es aber plötzlich 0:1. Wir spielten unverändert weiter und konnten mit unserem einzigen gut ausgespielten Angriff, das 1:1 erzielen. Das war es dann aber auch mit der Herrlichkeit. Durch einen Freistoß, den wir absolut blind in die Mauer schossen und deshalb einen Konter hinnehmen mussten, stand es 2:1 und das Spiel war so gut wie gegessen.
    Einige falsche Entscheidungen muss ich mir auch als Trainer ankreiden lassen!
    Kompliment an unseren Gegner, der uns taktisch, spielerisch und körperlich überlegen war. In jeder Situation blieb Steinhagen dabei aber fair und respektvoll.
    Am Ende stand es 5:1 für die Spvg!
    Ich bedanke mich hier auch nochmal, ausdrücklich für eine super Hallenrunde. Auch nach dieser bitteren Niederlage gab es keinen bösen Ton. Menschlich sucht diese Truppe seinesgleichen.
    Wir kommen stärker wieder, das ist gewiss!

    Sportliche Grüße 
    Johann Braun (Funktionsteam Ü32II)

    Aufstellung:
    – Frank Willhelm 
    – Paul Wichmann 
    – Sandro Dos Santos Costa 
    – Nils Pilgrim ‭
    – Robert Stölner 
    – Hendrik Bloch 
    – Nuh Saka
    – Ralf Bürmann 
    – Chuk Yiu
    – Sinan Temin

       Spielbericht ü32/1 vs Bosna – Herzogivina Halbzeit 0-1 Endstand 3-6

    Unser Gegner im Viertelfinale war die Truppe von Bosna.
    Leider mussten wir im ersten und für uns auch letzten Play Off Spiel auf 4 Stammspieler verzichten.
    Obwohl im Vorfeld eindringlich darauf hingewiesen wurde, dass der Gegner im Konterspiel brandgefährlich ist und wir aus einer sicheren Abwehr spielen wollten, bespielten wir den Gegner von der 1ten Minute an. Zahlreiche hochkarätigen Chancen machte der überragende Torwart von Bosna allerdings zunichte. Die wenigen Chancen für Bosna entschärfte unser Hüter S. Lather in gewohnter Manier. Sah es zur Pause nach einem 0-0 aus, ließen wir leider einen Spieler von Bosna im Rücken weglaufen der dann ungehindert das 1-0 für Bosna erzielen konnten. So gingen wir mit einem 0-1 Rückstand in die Pause.

    In der Halbzeitpause wurde nochmals darauf hingewiesen die Defensive nicht zu vernachlässigen. Leider traf auch dieser Hinweis auf taube Ohren und die Truppe rannte ein ums andere mal das generische Tor an, scheiterte aber immer wieder am sehr starken Torwart. Die sich nun für den Gegner bietenden Konterchancen wurden eiskalt genutzt und so lagen wir 0-4 hinten. Auch unsere letzte Patrone, mit fliegenden Torwart zu spielen, zündete nicht wie erhofft. Zwar konnten wir zwischenzeitlich immer wieder verkürzen, mussten aber auch weitere Gegentore in unser verwaistes Tor hinnehmen. Die Treffer zum 2-6 und 3-6 hatten dann nur noch statistischen Wert.

    Fazit: Taktische Nachlässigkeiten, obwohl im Vorfeld klar angesprochen, wurden eiskalt bestraft

    Fazit der gesamten Saison: Nur ein wirklich gutes Spiel in der Saison reicht nicht aus, um die hohen Ziele, die sich die Mannschaft verbal selbst gesteckt hat, zu erreichen.

    Kader: S. Lather, N. Uludasdemir, T. Meier, T. Ullrich, G. Cesme, J. Trockel, S. Zengerling, N. Stamatis, T. Evcimen, M. Akbullut
    Coaching und Betreuung. D. Bockholdt und R. Abdal Campos
    Bericht: D. Bockholdt

     Ü50 II gegen Wellensiek im Viertelfinale.

    Endstand 6-3 für die Blauen. Durch Tore von Brauni 2x, Spieckie 2x Ulli Möntmann und Jan Langer. In einem sehr abwechslungsreichen Spiel auf Augenhöhe gelang uns ein letztendlich, auch in der Höhe, verdienter Sieg. Das Tor des Tages erzielte Stefan Braunschweig mit einem sehr schönen Heber aus der eigenen Hälfte. Sehenswert auch der Treffer von Ulli mit der Hacke. Hiermit möchte ich es heute bewenden lassen. Team: TW Guido, Jan, Ulli M. Brauni, Jörg , Marco, Droppi, Friedhelm, Bocki, Andreas, Karl J., Lude, Spicki 
    Betreuer Rainer 
    Trainer Harald

  • 50/1 vs Kickers Sennestadt 5:3 n. 6mIm -wie viele Beobachter meinten- vorweggenommen Endspiel trafen wir auf eine starke Truppe von Kickers die sich hinten reinstellte und auf Konter wartete. Was ihnen auch leider hervorragend gelang. Nachdem Andy bereits mehrmals sein ganzes Können zeigen musste gerieten wir dann durch einen weiteren Konter mit 0:1 in Rückstand. 
    Vor der Pause konnten wir nach schöner Vorarbeit von Ralle durch Studti ausgleichen. 
    In der Halbzeit stellten wir um und brachten Brauni um den Druck zu erhöhen was uns auch gelang. Studti war im Kreis nur durch ein Foul zu stoppen und den fälligen 6m verwandelte Micky Wollitz gewohnt kaltschnäuzig zum 2:1.
    Nach einem Zusammenprall von Slavi -bei dem er sich auch noch verletzte- mit einem Spieler von Kickers war sich außer dem Schiri keiner sicher ob und wenn wer überhaupt gefoult hatte. Der Schiri entschied aber nicht nur auf Freistoß gegen uns sondern verhängte auch noch eine 2.min Strafe gegen Slavi. Hieraus viel dann der Ausgleich zum 2:2.
    Nach weiteren Chance auf beiden Seiten ging es ins 6m schießen.
    Uli Möntmann und Micky verwandelten souverän sodass wir 2:1 vorne lagen. Als Andy den nächsten 6m sogar festhalten konnte lag es an Studti uns ins Halbfinale zuschießen, was er auch eiskalt erledigte.
    Nun wartet der SV Gadderbaum im Halbfinale.
    Fazit: Mund abwischen, draus lernen und weiter machen..

    Kader: Andy Barann, Carsten Fischer, Micky Wollitz, Ralle Bürmann, Peter Engelbrecht, Slavi Rajovic, André Milse, Stefan Braunschweig, Uli Möntmann, Stefan Studtrucker

    Coaching und Funktionsteam:
    Jörg Ludewig, Klaus Schweter, Dieter Dünkeloh

    Es fehlten Gazza Wagemann und Sona Arayan die nicht abkömmlich waren. 
    Dank auch an Spiecki, Uli und Brauni die sich vorher schon in der 50/2 zur Verfügung gestellt hatten.

  • Spielbericht Ü40 Viertelfinale gegen die TG HörsteKurz und knapp, Zwischenziel Halbfinale ist erreicht, auch wenn wir uns gestern schwer getan haben. Endstand 5:1Kader: Koch , Kandic (3) , Zengerling , Schleenvoigt , Stach , Saka (1) , Millkuhn (1) , Möntmann , Durmus , Uludasdemir .Trainer : BraunschweigBetreuer : Rudolph , Jennings
  • Viertelfinale 1

 

  • Spielbericht Ü50 IIAm Sonntag trafen wir in der Sporthalle CSS II auf die SG Ubbedissen/Oldentrup. Es sollte von Beginn an vorne gepresst werden, was auch eigentlich gut umgesetzt worden ist. Leider waren wir im Passspiel zu oft zu hektisch und zu ungenau, wodurch wir unnötige Ballverluste hatten. Trotzdem kamen wir zu Diversen Chancen konnten aber nur eine in der 1. Halbzeit verwerten. Nach einem Ballverlust und einem Torwartfehler konnte unser Gegner noch vor Ende der 1. Halbzeit auf 1:1 ausgleichen. In der 2 . Halbzeit dasselbe Bild wir drückten und hatten zahlreiche Tormöglichkeiten aber trafen das Tor nicht. Ubbedissen / Oldentrup wartete auf Fehler von uns und konnte auch das eine oder andere Mal kontern. Fazit ist das wir das Spiel leider deutlich höher gewinnen mussten, leider ließen wir zu viele Torchancen aus, so hieß es am Ende nur 2:1 für uns.Kader: Rudolph, Bockholdt, Maaßen, Pohlmann, Fischer, Spiecker(1) , Endemann, Lessow, Droppi(1), Weber , GärtnerTrainer: WeitzBetreuer Paliga
  • Ü50 vs TuS Quelle 16:2Im heutigen Spiel gegen den PlayOff Aspiranten Quelle setzen wir das geforderte Kombinationsspiel von Anfang an um. Halbzeit 6:2 Endstand 16:2 Jetzt geht es im Viertelfinale gegen die Kickers aus Sennestadt…kämpfen und siegen !!!Kader und Torschützen:
    Andy Barann, Natze Uludasdemir, Sona Arayan(1), Ralle Bürmann(3) André Milse(2), Gazza Wagemann(2), Peter Engelbrecht(5), Slavi Rajovic, Uli Möntmann(3)

    Coaching und Funktionsteam: 
    Jörg Ludewig, Dieter Dünkeloh

  • Ü 50 II: Ganz wichtiger Sieg gegen starke Kickers Sennestadt
    Spätes 1:0 hebt die StimmungIn einem sehr engen kampfbetonten Spiel gegen die Kickers 81 Sennestadt konnten wir uns im vorletzten Gruppenspiel etwas glücklich aber nicht unverdient durchsetzen. Dank der großartigen Einstellung aller und der tollen Unterstützung einiger Cracks aus der Ü 50 I haben wir uns eine glänzende Ausgangsposition für die anstehenden Play-Offs geschaffen.

    Von Beginn an waren wir sehr wach und versuchten, das Spiel zu kontrollieren gegen eine Sennestädter Mannschaft, die ihr Heil mit großer Laufbereitschaft und viel Tempo suchte. Wir hatten zunächst die besseren Chancen und als Uli Möntmann -nach geschicktem Zweikampf allein vor dem Tor- von hinten gefoult wurde ……, entschied der Schiedsrichter auf Freistoß und zeigte dem Verteidiger nur „Gelb“! Den Freistoß knallte André ins Tor; zur Verwunderung aller annullierte der Schiri den Treffer mit dem Hinweis, er hatte noch nicht angepfiffen! Der anschließende Schuss wurde abgewehrt, aber nun war Feuer in der Begegnung. Ein weiterer Freistoß, direkt durch mehrere Beine geschossen, fand den Weg ins Sennestädter Tor, war jedoch von niemandem mehr berührt worden. Es ergaben sich auf beiden Seiten gute Möglichkeiten, aber die Abwehrreihen spielten sehr diszipliniert. Wenn Schüsse auf unser Tor kamen, zeigte Andy sich in hervorragender Form und hielt einfach alles.

    Das Kampfspiel setzte sich in der zweiten Halbzeit fort und gegen einen stärker aufkommenden Gegner hielten wir ausgezeichnet dagegen, konnten dann leider eine 2-Minuten-Überzahlsituation nicht nutzen. Als sich alle schon mit dem torlosen Remis abgefunden hatten, wurde Uli M. 45 Sekunden vor Abpfiff erneut im Kreis von Natze bedient, und diesmal drehte er den Ball mit der Hacke an den verdutzten Abwehrspielern vorbei ins Tor. Ein später Sieg, den sich die Mannschaft erspielt und mit großer Einstellung erkämpft hat.

    Ein besonderer Dank unserem Betreuer Rainer für seine Tätigkeiten und Freundlichkeiten rund um unser Spiel.

    Die Mannschaft: Andy Barann, Carsten Fischer, Nazetin Uludasdemir , Jan Langer, Uli Dönnie, André Milse, Micki Weber, Uli Möntmann, Klaus Schweter

    Coach: Harald Weitz

  • Spielbericht Ü32/2 gegen Türk Sport

Den Fair-Play-Gedanken mit Füßen getreten

Zunächst einmal möchte ich ein paar Worte verlieren die nichts mit dem Sport zu tun haben. Und zwar richteten sich mein Unmut in Richtung Türk-„Sport“. In einem Spiel wo keiner der beiden Mannschaften was zu verlieren hatte, legte unser Gegner eine total unnötige Aggressivität an den Tag und gefährdeten damit die Gesundheit meiner Spieler. Über die vielen Unsportlichkeiten, selbst dem Schiedsrichter gegenüber möchte ich nicht im Detail eingehen. Ich hoffe nur es waren nicht all zu viele Kinder in der Halle, die sich das Spiel angucken mussten.

Nun zu den Fakten und dem Spiel. Früh in der Anfangsphase waren wir in Überzahl und versuchten das 1:0 zu erzielen. Leider ging das durch einen zu kurz geratenen Rückpass zu unserem Goali schief. 
Nach einem !!!!Eckball!!! erzielte Hendrik das sehr wichtige 1:1, noch vor der Halbzeit. In der Pause mussten wir erstmal die entstandene Hektik aus unserem Spiel bekommen! Das gelang dann auch mit einem geschickt geführten Zweikampf von Nuh, der im Strafraum nur mit einem Foul gestoppt werden konnte. Allen war klar, das kann nur Strafstoß sein. So ging es auch dem Schiedsrichter! Nach einem eindringlichen Gespräch endschied sich der Referee dann doch für einen Freistoß. Doch davon ließ sich Nuh nicht beeindrucken und schoss das 2:1. 
Dadurch musste der Gegner natürlich noch offensiver als bisher agieren. Diese Löcher nutzte erst Sebastian mit einen tollen Spurt zum 3:1. Paul machte mit dem 4:1, kurz vor Schluss den Deckel drauf.

Tore: 0:1, 1:1 Hendrik Bloch, 2:1 Nuh Saka, 3:1 Sebastian Ahrens, 4:1 Paul Wichmann

Kader:
– Frank Willhelm 
– Sebastian Ahrens 
– Paul Wichmann 
– Sandro Dos Santos Costa 
– Nils Pilgrim ‭
– Robert Stölner 
– Hendrik Bloch 
– Nuh Saka 
– Johann Braun
Bericht: Johann Braun

  • 50/1 vs VFL Ummeln 7:1

Vor dem Spiel war uns der Gruppensieg bereits nicht mehr zunehmen. Trotzdem traten wir engagiert auf und zogen unser Kombinationsspiel auf so dass wir mit 2:0 in die Pause gingen. 

Nach einem kurzen Hallo Wach durch das Anschlusstor vom VFL stellten wir innerhalb von 4 Min. auf 5:1 und das Spiel war entschieden. 
Erwähnen muss man einfach die Schnittstellenpässe von Micky Wollitz, die die gegnerische Abwehr wie ein Messer die warme Butter teilten. Ansonsten Kompliment an die kompl. Truppe wo jeder eine top Einstellung zeigte und absolut positive Stimmung verbreitete.
Respekt für den VFL Ummeln, der durch sein jetziges Torverhältnis vielleicht die Teilnahme an denPlayOffs verspielt hat aber trotzdem angetreten ist 

Aufstellung und Tore: 
Ludewig, Wollitz, Bockholdt, Rajovic(1), Gärtner, Wagemann(1), Arayan(1), C.Barann(2), Spiecker(2)

Coaching und Funtionsteam:
Ludewig, Dünkeloh

  • Ü32/1 vs. Tus Jöllenbeck Endstand 4-5

In unserem letzten Gruppenspiel trafen wir auf den Tus Jöllenbeck.

Da die Play Off Teilnahme schon im letzten Spiel gegen Steinhagen gesichert wurde, war unsere Intention gegen einen hochklassigen Gegner, der sich mit einigen Spielern aus der Bezirksligatruppe verstärkt hatte, auch mal das ein oder andere auszuprobieren.

Konnten wir uns in der ersten 10 Minuten einige hochkarätige Chancen erspielen mussten wir leider durch einen schnellen Konter, nach einer Ecke für uns, das 0-1 hinnehmen.
Jöllenbeck machte das sehr clever und nutzen ihre Chancen eiskalt aus und konnten so zur Halbzeit auf 3-0 gegen uns stellen.

In der Halbzeit nahmen wir einige taktische Änderungen vor, mussten aber dann relativ schnell das 0-4 schlucken. 
Da wir zu keiner Zeit gewillt waren das Spiel ab zu schenken oder gar aufzugeben, fingen wir jetzt an unsere Torchancen zu nutzen und konnten auf 2-4 verkürzen. In der Phase spielten wir weiter nach vorne, scheiterten aber immer wieder an einen gut aufgelegten Torwart aus Jöllenbeck. Es kam wie es kommen musste und durch einen weiteren Konter markierte Jöllenbeck das 5-2.
Jetzt war der Zeitpunkt gekommen, alles auf eine Karte zu setzten und zum letzten Mittel zu greifen. Unser Torwart wurde durch einen 5ten Feldspieler ersetzt und wieder konnten wir bis auf 4-5 verkürzen. In den letzten 30 Sekunden hatten wir noch 2 1000prozentige Chancen mussten aber letztendlich in die 4-5 Niederlagen einwilligen.

Fazit. Die Truppe hat nie aufgegeben und Moral bewiesen.

Kader: S. Lather, N. Uludasdemir, T. Meier (1), T. Ullrich, J. Trockel, N. Stamatis (1), Mo Akbulut (1), T. Evcimen (1), Fl. Müller

Funktionsteam: D. Bockholdt und als neuer Betreuer herzlich willkommen Rodrigo Abdal Campos
Bericht: Dirk Bockholdt

  • Spielbericht Ü40 gegen Spvg. Heepen / SCB

Kurz und knapp heute da wir die Playoffs schon als Gruppen 1. erreicht haben, war das heute nur ein lockeres auslaufen! Einziges Manko waren wieder 3 Gegentore (1. Halbzeit eins Ich, 2. Halbzeit 2 Zeki). Sauberes Comeback von Schlacker und Capitano Carl die auf Grund diverser Ausfälle zum Zuge kamen.

Halbzeit 7:1

Endstand 13:3

Kader : Rudolph , Jennings (1) , Stach (1) , Aydin (1) , Schleenvoigt , Zambrano (1) , Tetzlaff (1) , Nuh , Durmus (6) , Lüke (2)

Trainer . Braunschweig

Betreuer : Rudolph , Jennings , Plass

  • Ü50/1 vs VFL Theesen 16:2

Der heutige Kader spielte so in der Konstellation das erste mal an. Nachdem wir wetterbedingt auf Micky Wollitz verzichten mussten wurde die Abwehr mit PE10 und Bocki neu formiert.
Mit Brauni, Slavi, Uli und Günter hatten wir weitere Spieler die das erste Spiel bei uns machten. 
Zum Spiel: nach einer Unachtsamkeit im Aufbau gerieten wir mit 0:1 in Rückstand. Ein weiterer Konter der fast zum 2:0 geführt hätte war dann der Weckruf um den nötigen Ernst an den Tag zulegen.
Nach teilweise überragenden Kombinationen gingen wir mit 7:2 in die Halbzeit und schraubten in Halbzeit zwei das Ergebnis auf den Endstand von 16:2.
Eigentlich sollte es selbstverständlich sein ein Spiel sportlich zu regeln, da dass aber leider diese Saison keine ist, geht unser Respekt an den VFL Theesen der angetreten ist, manch anderen Truppen sein empfohlen die Regeln zu studieren: für die Quali der Playoffs zählt erst der direkte Vergleich und nicht das Torverhältnis…bääääm!
Kader und Torschützen:
Ludewig, Engelbrecht(5), Bockholdt, Bürmamn(2), Wagemann(1), Milse(2), Braunschweig, Endemann, Rajovic(3), Möntmann(3)

Coaching und Funktionsteam:
A.Barann u. D. Dünkeloh

  • Spielbericht der Ü50 II am Sonntag 21.01. gegen Brackwede.

Endstand 7-2 für uns. Von Harald gut eingestellt und mit personeller Verstärkung war uns von vornherein bewusst dass uns nur ein Sieg weiter im Rennen um einen Play-off Platz halten würde. Wir sollten den Gegner nicht schon am eigenen Strafraum angehen um mögliche Kontersituationen zu vermeiden. Daraus ergab sich ein äußerst verhaltender Anfang. Als wir glaubten die 1-0 Führung erzielt zu haben, war die Geste des Schiris für uns nicht eindeutig zu erkennen. Statt den Treffer zu geben entschied dieser wegen eines vermeintlichen Handspiels von Soner auf Freistoß für Brackwede. Unsere Spieler feierten noch den Führungstreffer und keiner, auch nicht Branko, nahm am Geschehen Teil. So gerieten wir durch einen sehenswerten Schuss vom gegnerischen Strafraum in Rückstand. In der ersten Hälfte fanden wir nicht mehr in unserer Spiel. Brackwede war einfach handlungsschneller und aggressiver ohne jedoch unfair zu sein. Die Halbzeit Ansprache verfehlte nicht ihre Wirkung und fortan waren wir wie ausgewechselt. Schnell glichen wir aus und das Geschehen nahm seinen Lauf. Jetzt waren wir überlegen und die Kräfte unseres Gegners schwanden mit zunehmender Spieldauer. Der noch im ersten Durchgang herausragend haltende Schlussmann unseres Gegners war jetzt noch sechs mal machtlos und wir konnten einen letztendlich verdienten Sieg einfahren, der uns auch weiterhin alle Möglichkeiten offen hält. Kader: Branko, Soner, Klaus, Andreas, Spicki, Droppi, Ulli, Latscher, Jan, Carsten
Tore:2xUlli, Droppi, Andreas, Spicki,Klaus, Soner
Trainer: Harald
Betreuer: Rainer, Frank
Bericht: Friedhelm

  • Ü32/1 vs Steinhagen Endstand 3-3

Am Samstag war unser Finalgegner aus der letzten Saison, die Truppe aus Steinhagen unser Gegner.
Von Beginn an entwickelte sich ein gutklassiges und immer spannendes Spiel in der Rosenhöhe 1. Beide Mannschaften waren nicht gewillt ins offene Messer zu laufen, sodass Torchancen auf beiden Seiten sich zahlenmäßig im Rahmen hielten. Steinhagen gestaltete das Spiel aus einer starken Defensive, wir waren dagegen bemüht auch in der Offensive Akzente zu setzten ohne dabei unsere Defensive zu vernachlässigen.
Durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr konnte Steinhagen dann aber doch 1-0 in Führung gehen. Demzufolge mussten wir unsere Offensivaktionen erhöhen und kamen durch Tolga Evcimen zum Ausgleich. Mit 1-1 ging es dann auch in die Pause.
Da Steinhagen zum erreichen der Play Offs unbedingt gewinnen musste, erhöhte sie in der zweiten Hälfte den Druck auf unser Tor. In der Phase konnte sich unser Hüter Sven Lather ein ums andere mal auszeichnen. Selbst die zweimaligen Unterzahl zu unseren Ungunsten konnten die Steinhagener nicht in einem Torerfolg ummünzen. Das hat unsere Truppe sehr gut gemeistert.
Steinhagen spielte allerdings immer weiter nach vorne und konnte dann innerhalb von 5 Minuten das Ergebnis auf 3-1 stellen. Noch blieben uns aber 10 Minuten Zeit zu reagieren. Mussten wir leider in der Endphase auf Sascha Döller verzichten (Rote Karte) zeigte die Truppe eine gute Moral erzielte durch Tolga Evcimen den Anschlusstreffer und wenig später durch Mo Akbullut den Ausgleich.

Fazit. Ein interessantes Spiel, dass am Ende leistungsgerecht 3-3 endete. Einen sehr guten Einstand feierten Tolga Evcimen und Tim Ullrich.

Nächster Gegner ist am kommenden Samstag um 15.00 der Tus Jöllenbeck

Kader. S. Lather. N. Uludasdemir, T. Meier. T. Ullrich, T. Evcimen (2), J. Trockel, S. Döller, N. Stamatis, Mo. Akbullut (1) und Flo. Müller

  • Spielbericht Ü40 gegen Altenhagen

Am Sonntag trafen wir auf den FC Altenhagen. Von Beginn an gab es für uns kein Problem unser Spiel aufzuziehen. Altenhagen war nicht so stark wie in den vergangen Jahren gegen uns. Das ganze Spiel über hatten wir sehenswerte Spielzüge und auch sehr tolle Torabschlüsse.

So hieß es am Ende hochverdient 15: 3!

Anzumerken ist noch das sich der nächste Torwart (Zengerling, Lude. Lutz J oder ich waren es nicht) nahtlos in die 3er Kette eingereiht hat!!!! Glückwunsch Schleeni !!!!!

Kader : Schleenvoigt , Zengerling (1) , Aydin , Uludasdemir , Durmus (5) , Niesen (4) , Millkuhn (2) , Saka (1) , Tetzlaff (2)

Trainer : Braunschweig

Betreuer : Rudolph , Jennings

Spielbericht Ü40 gegen TuS Quell
Am Heutigen Sonntag trafen wir in der Sporthalle Senne auf den TuS Quelle!
Es dauerte bis zur 7. Minute das wir mit 1:0 in Führung gingen, aber danach lief es bei uns.
Leider nicht sooooo rund wie wir es gewohnt sind , lag vielleicht auch an den 3 Neuzugängen von der Ü32 ( Ironisch gemeint ) Toto Meier , Sascha Döller und Niko Stamatis, die mit unserer schnellen Spielweise nicht zurechtkamen ( wieder Ironisch).
Aber der Sieg war von Anfang an nicht gefährdet!!!! So Endete das Spiel nach 50 Minuten 19:3!!
Nein ich habe diesmal nicht im Tor gespielt!!!!!!!!!!!
Tore:
Kandic 5
Döller 5
Stamatis 4
Durmus 3
Meier 1
Zambrano 1
Kader: Zengerling, Kandic, Aydin, Schleenvoigt, Zambrano, Döller, Meier, Stamatis, Saka, Uludasdemir, Durmus, Stach
Trainer und Betreuer : Braunschweig, Rudolph

Spielbericht Ü40 gegen TuS Quelle

Am Heutigen Sonntag trafen wir in der Sporthalle Senne auf den TuS Quelle!

Es dauerte bis zur 7. Minute das wir mit 1:0 in Führung gingen, aber danach lief es bei uns.

Leider nicht sooooo rund wie wir es gewohnt sind , lag vielleicht auch an den 3 Neuzugängen von der Ü32 ( Ironisch gemeint ) Toto Meier , Sascha Döller und Niko Stamatis, die mit unserer schnellen Spielweise nicht zurechtkamen ( wieder Ironisch).

Aber der Sieg war von Anfang an nicht gefährdet!!!!  So Endete das Spiel nach 50 Minuten 19:3!!

Nein ich habe diesmal nicht im Tor gespielt!!!!!!!!!!!

Tore:

Kandic 5

Döller 5

Stamatis 4

Durmus 3

Meier 1

Zambrano 1

Kader: Zengerling, Kandic, Aydin, Schleenvoigt, Zambrano, Döller, Meier, Stamatis, Saka, Uludasdemir, Durmus, Stach

Trainer und Betreuer : Braunschweig, Rudolph

Ü32/1 vs NK Croatia Endstand 3-2

Am gestrigen Samstag mussten wir gegen den NK Croatia bestehen. Im Gegensatz zum Spiel gegen den Tus Ost mussten wir unseren Kader auf einigen Positionen verändern.

Wie erwartet wurde es ein schweres Spiel in dem viel Geduld gefragt war. Dominierten wir zwar das Spiel, wollte uns aber einfach kein Treffer gelingen. Die vielbeinige Abwehr der Croaten verlangte uns alles ab. Die wenigen aber guten Chancen von Croatia machte unser Torwart Sven Lather in beeindruckender Manier zu nichte.

Unser ständiges Anlaufen wurde dann endlich durch A. Tsoukas belohnt und wir gingen mit einer 1-0 Führung in die Halbzeit. Der Gegner wollte allerdings seine letzte Chance auf das erreichen der Play Offs nutzen und so mussten wir den Ausgleich hinnehmen. Unsere Marschroute war allerdings klar nach vorne zu spielen, was dann auch durch einen Freistoß von Thorsten Meier mit dem 2-1 belohnt wurde. Mehrere hochkarätige Chancen wurden leider fahrlässig liegen gelassen bis Sascha Döller das 3-1 erzielen konnte. Croatia gab sich aber nicht geschlagen und so ging ein intensives Spiel, dass spielerisch sicherlich nicht Topniveau hatte aber jederzeit spannend war, weiter.
Durch frühes Pressing wollte die Truppe auf die Entscheidung drängen, musste dann aber durch einen Freistoß das 3-2 hinnehmen. 12 Minuten vor Schluss verletzte sich dann Renato Bauer so schwer, dass er er nicht mehr weiter spielen konnte. Das Spiel musste für 20 Minuten unterbrochen werden, bis Notarzt und Krankenwagen Renato ins Krankenhaus bringen konnten. Die letzten Minuten standen unter dem Ziel, dass Ergebnis sicher nach Hause zu bringen, was uns dann schlussendlich auch gelang.

Leider entpuppte sich die Verletzung als so schwerwiegend, dass uns Renato die nächsten Wochen/Monate nicht zur Verfügung stehen wird. Die Mannschaft wünscht ihm von Herzen gute Besserung

Fazit: Kein gutes gutes Spiel aber am Ende ein verdienter Sieg, der uns die Tabellenführung beschert.

Kader: S. Lather, A. Tsoukas(1), T. Meier(1)M. Schleenvoigt, N. Uludasdemir, J. Trockel, R. Bauer, S. Döller, M. Akbulut

Neues Jahr, alte Nachlässigkeiten

Im ersten Spiel des neuen Jahres 2018, trafen wir in der Rosenhöhe 2 auf die SG Heepen/SCB. Es entwickelte sich eine zähe Partie, in der wir quasi gezwungen waren das Spiel zu machen, was aber vorne und hinten nicht funktionierte. Nicht zum ersten mal in dieser Saison, stellten wir sehr schnell fest, dass uns das Konterspiel doch sehr viel besser liegt. Da unsere Rückwärtsbewegung in der ersten Halbzeit auch nicht so ernst genommen wurde, passierte was passieren musste und wir lagen nach einem Konter mit 0:1 hinten. Nach diesem überraschenden Rückstand hielt uns unser starker Keeper Frank Wilhelm weiterhin in der Partie. Nachdem es in der Halbzeitpause eine angemessene, aber sachliche Ansprache des Trainers gab, konnten wir die Partie drehen und binnen weniger Minuten stand es 5:1 für unser Team. Wir konnten sogar einige gute Kombinationen im gegnerischen Tor unterbringen, welches uns Mut für die Zukunft machen sollte. Am Ende konnten wir mit 8:2 das Spiel für uns entscheiden und machen damit einen grossen Schritt Richtung Playoffs.

Gute Besserung vom gesamten Team des DSC Arminia II an unseren Brasi Renato, welcher sich im Spiel der I. schwer verletzte.

Kader: F. Wilhelm, S.Costa (1), O.Fiedler, N.Pilgrim (1), S.Ahrens (1), P.Wichmann (1), S. Temin, C.Yiu (1), M.Inan (2), R.Bürmann (1),

Sportliche Grüße 
Sebastian Ahrens
(Ü32 Funktionsteam)

Ü32/2

Eine harte Nuss zu knacken

Am letzten Spieltag dieses Jahres hatten wir den TuS Brake vor der Brust, der sich zahlreich und giftig präsentierte. Nach gefühlten zwanzig Sekunden konnte sich Sinan Temin nach dem Motto „Wir machen den Weg frei“ durch die braker Abwehrreihe bewegen. Die Freiheit nutze er gekonnt mit einem feinen Lupfer zum 1:0. Daraufhin entwickelte sich ein heißer Tanz. Der Gegner stand sehr kompakt, diese Tatsache und ein glänzend aufgelegter Torhüter erschwerte uns das Kombinieren erheblich. Über die gesamte Spielzeit waren wir aber das in allen Belangen, bessere Team. Die ansonsten gut eingespielte Truppe, wurde diesmal durch Nuh Saka, Ivan Kandic und Stephan Zengerling ergänzt. Nach einer kleinen Eingewöhnungsphase hatten auch diese Jungs den Bezug zur Mannschaft gefunden. Vor allem ist Stephan zu danken, da er heute auf der ungewohnten Torwartposition einspringen musste. Was er auch tadellos erledigte.
Kurz vor dem Halbzeittee fiel, wie aus dem Nichts, mit dem ersten und ich glaube auch einzigen Torschuss der Braker, das 1:1. Nachdem der Siegtreffer einfach nicht fallen wollte, versuchten wir den Sieg mit einer offensiveren Marschrichtung zu erzwingen. Immer in der Gefahr einen Konter zu bekommen, konnte die Mannschaft einige Chancen erspielen. Kurz vor dem Abpfiff gelang es doch noch den gegnerischen Hüter zu überwinden, in dem Nuh einfach mal die Pike zur Hilfe nahm.
Ich glaube beide Mannschaften konnte zufrieden auf die jeweiligen Weihnachtsfeiern gehen.

Ich wünsche allen, die in diesem Jahr mitgeholfen haben, ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Am 06.01.2018 erwartet ich alle gesund und munter zum nächsten Spieltag . Aufstellung:
– Frank Willhelm 
– Sinan Temin 
– Sebastian Ahrens 
– Hendrik Bloch 
– Paul Wichmann 
– Sandro Dos Santos Costa 
– Ralf Bürmann 
– Oliver Fiedler 
– Florian Müller

Sportliche Grüße 
Johann Braun

 

  • Spielbericht Ü40 gegen TuS Brake

Gestern, einen Tag nach unserer Weihnachtsfeier (Puhhh), trafen wir in der Carl-Severing-Schule auf den TuS Brake. Eigentlich sollte dieses eigentlich kein Problem für uns darstellen, aber leider hat das unserem Torwart (Man wer hat denn da eigentlich im Tor gespielt J ) , keiner gesagt. Nach 2 Minuten erster Schuss aufs Tor und schön durch die Box und schon stand es 0:1. Damit wäre das wichtigste auch schon gesagt. Am Ende stand es dann 11:3 für uns. Man hat der sich noch 2 Stück eingefangen ….nenene…!                                                         

Torschützen: Kandic 3, Saka 3, Zengerling 1, Stach 1, und 2 Eigentore.

Kader: Rudolph, Kandic, Zengerling, Aydin, Schleenvoigt, Stach, Saka, Möntmann, Uludasdemir.

Vielen Dank an die Unterstützung bei der Hallenaufsicht an Dieter Dünkeloh , Marc Niedick und Dirk Plümacher!

Die Mannschaft wünscht allen ein Frohes und Besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!!

 

 

  • Spielbericht Ü32/1

Historisches spielte sich am Samstag in der Sporthalle Rosenhöhe ab. Nach Jahren konnte mal wieder ein Sieg gegen den Tus Ost eingefahren werden.

Nach einen kurzen aber intensiven Aussprache vor dem Spiel, gingen die Spieler mit geschärften Sinnen in die Partie. Von der ersten Minute an hellwach, war der Truppe anzumerken, dass sie die Niederlage gegen den SC Halle vergessen lassen will. Erstmalig in dieser Saison konnten wir in Führung gehen und konnten so unsere Stärken
zielführend während des gesamten Spiels einbringen. Ruhig und gelassen, mit der nötigen Konzentration und Zielstrebigkeit im Offensiv- und Defensivverhalten gingen wir mit 4-0 in die Halbzeit.

Mit dem klaren Willen auch die 2te Halbzeit konzentriert bis zur letzten Minute zu bestreiten, dominierten wir unseren Gegner in allen Belangen und konnten schließlich einen nie gefährdeten 9-1 Sieg verbuchen. Spielfreude und Geschlossenheit waren der Schlüssel zum Erfolg.
An dieser Stelle möchte ich der Mannschaft und als solche hat sich gestern in beeindruckender Weise präsentiert, ein großes Lob aussprechen.
Kader: S. Lather, A. Tsoukas, T. Meier (1) N. Uludasdemir, J. Trockel, S. Döller (3) N. Stamatis, M. Akbulut, F. Müller (1), R. Bauer (2) G. Cesme

Die Mannschaft wünscht allen eine schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr

  • Spielbericht Ü32/2

Ein Sieg der Moral

Leider gab es an diesem Samstag einen kleinen spielerischen Rückschritt in der ansonsten sehr gelungenen Saison. Taktische Vorgaben wurden nicht eingehalten und das Positionsspiel vernachlässigt. Wie aus dem Nichts stand es nach 10 Minuten 0:2 für den VFL Theesen. Die Spieler mussten das erste Mal mit einem Rückstand umgehen. Florian Müller konnte das 1:2 erzielen. Aber auch dieser Treffer brachte nicht die gewohnte Ordnung zurück. Durch eine Nachlässigkeit fiel auch noch das 1:3 für den Gegner. Kurz vor der Halbzeit konnte der Anschlusstreffer herausgearbeitet werden. Die Betonung liegt auf das Arbeiten, denn gelungene Offensivaktionen waren heute Mangelware.
Sebastian Ahrens schoss das wichtige 3:3. Nach einer Überzahlsituation konnte die wichtige, erstmalige Führung erspielt werden. Müller konnte dann noch einen drauflegen und schoss das 5:3, was auch gleichzeitig das Endergebnis darstellte. Leider fielen die meisten unserer Tore durch Einzelaktion. Trotzdem konnte man in der zweiten Hälfte eine deutliche Steigerung erkennen. Letztlich muss man der Mannschaft eine gute Moral zusprechen.
– Frank Willhelm
– Sinan Temin
– Sebastian Ahrens
– Hendrik Bloch
– Paul Wichmann
– Sandro Dos Santos Costa
– Ralf Bürmann
– Oliver Fiedler
– Florian Müller

Spielberichte vom 2. und 3. 12.2017

  • Ü50/2

Heute war unser Gegner die SV Gadderbaum. Als Mitfavorit um den Gruppensieg trat unser Gegner entsprechend entschlossen auf. Die Spieler waren hellwach und stetig bemüht uns weh zu tun. Trotzdem gelang uns mit dem 1-0 durch Slavi, die zu diesem Zeitpunkt nicht unverdiente Führung. Gadderbaum steckte nicht auf, im Gegenteil, sie forcierten ihre Angriffsbemühungen. Und wurden belohnt. Mit 1-1 ging es in die Pause. Durch Harald eingestimmt für die zweite Hälfte ging es wieder los. Wir versuchten, leider vergebens, die Führung zu erzielen. Mehr wie mehrere Pfostentreffer sprangen aber nicht heraus. Dann die kalte Dusche. 2-1 für Gadderbaum. Wieder einmal waren wir gedanklich nicht schnell genug und fanden keine Mittel gegen die Zielstrebigkeit unseres Gegners. Optisch zwar spielbestimmend aber ohne den entscheidenden Pep. Kurz vor Schluss dann endlich die Erlösung durch einen überraschenden Schuss mit der Pike von Slavi. 2-2, alles Gut. Als keiner mehr mit etwas rechnete, bei eigenem Ballbesitz, schenkten wir dem Gegner den Ball und wurden mit dem 2-3 bestraft. Es blieb keine Zeit das Ergebnis zu korrigieren, so verloren wir nicht unverdient. Die Niederlage zeigt uns und jedem einzelnen die Defizite und was es zu verbessern gilt. Bei der Nachbesprechung in der Kabine war jedenfalls die Erkenntnis da. Vielen Dank an Klaus für seinen Einstand. Einen besonderen Dank gilt Branko, der sich ganz spontan zur Verfügung gestellt hat, den angeschlagenen Guido zu vertreten. Aufstellung: Branko, Guido, Slavi, Bocki, Ulli, Isi, Latscher, Klaus, Jan, Droppi, Roland, Andreas, Hattingen. Trainer Harald, Betreuer Rainer und Michael. Nächstes Spiel am kommenden Sonntag gegen Senne I.

  • Spielbericht 32/2 von Mittwoch: 
    Trainervorgabe Umgesetzt!

Das vorgezogene Spiel gegen den TuS Quelle gestaltete sich als klare Angelegenheit. Die Mannschaft war von der ersten Minute an, höchst konzentriert und es viel das folgerichtige 1:0, durch den seit Wochen stark aufspielenden Sandro Dos Santos Costa. Der Gegner konnte Frank Willhelm nur durch Fernschüsse prüfen. Diese stellten aber keine große Gefahr dar. Mit einem verdienten 2:0 ging es in die Halbzeitpause. Ab der 29. Spielminute fielen noch acht weitere Treffer. Viele der erzielten Tore, waren in ihrer Vorbereitung und Vollendung, auf technisch starken Niveau heraugespielt. Frank Wilhelm, Sandro Costa, Nils Pilgrim, Paul Wichmann, Hendrik Bloch und Sinan Temin, die den Stamm dieser gut harmonierenden Truppe bilden, wurden durch „Natze“ Uludasdemir, Thorsten Meier und Sascha Döller ergänzt. Durch den guten Zusammenhalt in der Mannschaft wurde es den „Ergänzungs-Spielern leicht gemacht, eine gute Leistungen zu zeigen. Zum ersten Mal wurde in der Mannschaftssitzung angesprochen, gegentorfrei zu bleiben, auch das wurde prompt umgesetzt.
Erwähnenswert bleibt noch die Tatsache, dass die Truppe, trotz des Endergebnisses von 10:0, sehr respektvoll mit dem unterlegenen Gegner umging. Großen Dank dafür!

Sportliche Grüße 
Johann Braun

  • Arminia Ü32/1 vs SC Halle Endstand 5-7, Halbzeit 3-3
    Am gestrigen Samstag trafen wir auf die Truppe vom SC Halle.
    Von Beginn an entwickelte sich ein interessantes Spiel zweier starker Mannschaften. Den Rückstand durch ein Eigentor konnten wir relativ schnell ausgleichen. Der Wille, dass Spiel zu gewinnen war beiden Mannschaften anzumerken, Chancen auf beiden Seiten brachten das zum Ausdruck. Leider mussten wir dann das 1-2 hinnehmen, konnten aber wieder ausgleichen. Durch ein weiteres Eigentor gerieten wir wieder in Rückstand, zeigten aber Moral und stellten das Ergebnis noch vor der Halbzeit auf 3-3
    In der 2ten Hälfte ging es intensiv weiter, da wir aber in der Defensive nicht konsequent genug waren, schenkten wir den Hallern quasi 2 Tore. Wieder kämpfte sich die Truppe auf 5-6 ran, musste dann aber das 5-7 schlucken.

Um es ganz klar zu sagen, stellt die Truppe die nachlässigkeiten und unkonzentriertheiten in der Defensive nicht ab, wird aus einer schweren Saison eine ganz schwere Saison. Hier sieht sich der Coach als erstes in der Pflicht

Kader. S. Lather, T. Meier (2), S. Döller, J. Trockel, F. Müller (2) R. Bauer, A. Tsoukas, N. Stamatis (1), N. Uludasdemir und P. Wichmann

  • Spielbericht Ü40 gegen Gadderbaum

Gestern trafen wir in der Sporthalle Gadderbaum auf den SV Gadderbaum.                                                                               Gegen einen von Beginn an sehr Aggressiven und teilweise sehr hart spielenden Gegner konnten wir in der 1. Hälfte durch ruhiges und konzentriertes Spiel schon in der 3.Minute durch einen Treffer von Stephan Zengerling mit 1:0 in Führung gehen. Gadderbaum versuchte uns immer früh zu stören was aber nicht 100%tig klappte, so dass wir durch Treffer von Zeki Durmus 13. Und 14. Minute und Markus Schleenvoigt in der 16. Mit 4:0 führten. In der letzten Spielminute der 1. Halbzeit traf noch Ivan Kandic zum Halbzeitstand von 5:0.                                                                                                        

In der 2. Halbzeit taten wir uns in den ersten 12 Minuten schwer , spielten nicht mehr so Konzentriert wie in der 1. , dadurch kamen auch die Gadderbaumer zu ihren Chancen die aber von unserem sehr stark spielenden Torhüter Andi Barann bis auf einmal alle pariert wurden . Nach dem Gegentor zum 5:1 wurden wir wieder wach und spielten wieder wie in der 1. Hälfte und kamen dann noch durch Treffer von Heiko Niesen 38. , Güven Aydin 40. , Uli Möntmann 41. und 42.und Ivan Kandic 45. und 47. Zu einem Verdienten 11:1 Sieg.

Kader: Barann, Aydin, Stach, Zengerling, Niesen, Kandic, Durmus, Uludasdemir, Schleenvoigt, Möntmann

Betreuer : Rudolph

 

Spielberichte vom 25.11.2017

  • Ralle Bürmann knipst auch bei der Ü32/2

In der ersten Halbzeit konnte der Gegner noch relativ gut mithalten. Nach ca. 10 Minuten erzielte Sinan Temin das 1:0. Dadrauf konnte der Tus Ost mit dem Ausgleich antworten. Der sehr gut aufgelegt Chuk Yui konnte aber mit dem wichtigen 2:1, die Führung wieder herstellen. Schnell folgte das 3:1. Durch eine kleine Unaufmerksamkeit im Defensivverbund fiel das 3:2. Kurz vor der Pause konnten wir eine Zwei-Tore-Führung herausspielen. Mit dem 4:2 ging es in die Halbzeitpause. Durch einen Abwehrschnitzer des Gegners konnte der flinke Bürmann das wichtige 5:2 erzielen. Dieser Treffer stellte die Weichen auf Sieg und es vielen noch vier weitere Treffer. Der Tus Ost konnte mit dem 5:3 nur noch Ergebniskosmetik betreiben.
Zusammenfassend muss man die gute, taktische Mannschaftsleistung in den Vordergrund stellen, wobei der 50-jährige Ralle Bürmann als konsequenter Vollstrecker herausragte.
Torschützen: Bürmann 4, Temin 2, Dos Santos Costa 1, Yui 1, Pilgrim 1

Ü32/1

In der Sporthalle Gadderbaum trafen wir am Samstag auf den TSV Amshausen.

 

Von Beginn an entwickelte sich interessantes ein Spiel auf Augenhöhe, in dem sich beide Mannschaften nichts schenkten und das erste Tor lange auf sich warten lies. Durch einen katastrophalen Fehlpass im Aufbauspiel mussten wir leider das 0-1 hinnehmen. Unbeeindruckt davon wurde wir aber immer besser und klarer in den Aktionen und drehten das Spiel auf 2-1. Amshausen war allerdings nicht gewillt aufzustecken und versuchten durch körperliche Präsenz uns zu beeindrucken. Durch ein klares Foulspiel, dass der Schiedsrichter leider nicht pfiff, kam der Gegner zum Ausgleich. Jetzt zeigte die Truppe eine gute Moral, erhöhte das Tempo und ging folgerichtig mit 5-2 in die Halbzeit.

Im 2ten Durchgang beherrschten wir das Spiel und schraubten das Ergebnis auf 8-2. Im Gefühl des sicheren Sieges lies leider etwas die Konzentration und Zielstrebigkeit nach, sodass es zu einigen Nachlässigkeiten kam. Diese nutzte Amshausen dann zu 2 Treffern. Zum Glück dauerte die Phase nur 5 Minuten an, die Truppe steigerte sich wieder und konnte am Ende einen 10-4 Sieg einfahren.

 

Frei nach dem Motto „ Alter schützt vor Leistung nicht „ haben am Samstag N. Uledassdemir und S. Rajovic aus der Ü50 ein hervorragendes Spiel gemacht.

 

Kader: S. Lather, S. Döller (2) J. Trockel (3) R. Bauer (1) N. Uledassdemir (1) A. Tsoukas (1) S. Rajovic (1) S. Zengerling (1)

 

Betreuer: Frank Lessow

 

Unser nächster Gegner ist am kommenden Samstag der SC Halle

 

Spielberichte vom 9.12.2017

  • 50/2

Der dritte Streich folgte heute zugleich. Am späten Sonntagabend holten wir uns verdientermaßen den dritten Sieg. Gegen eine aufopferungsvoll kämpfende Mannschaft von SC Rot Weiß kamen wir durch Tore von Jan, 2xUlli, 2xDropi, Andreas und Friedhelm zu einem mehr als, auch in dieser Höhe verdienten 7-0 Sieg. Abtasten war nicht, bereits nach vier Minuten gelang Jan das sehenswerte 1-0. Schon in der ersten Hälfte spielten wir den Gegner an die Wand. Gegen unser Tempo und direktes Spiel hatte SC keine Mittel. So wechselten wir beim Stande von 5-0 die Seiten

In der zweiten Hälfte schalteten wir mehrere Gänge zurück, so dass am Ende ein 7-0 stand. Besonders erfreulich für Guido, der endlich mal eine weiße Weste behielt . Herausheben möchte ich heute Günter, der nicht nur ein ordentliches Spiel ablieferte sondern nach dem Spiel seinen Einstand gab. Aufstellung mit Guido, Jan, Latscher, Roland, Friedhelm, Günter, Isi, Ulli, Klaus, Dropi, Andreas. Betreuer Rainer , Cheftrainer, wie gewohnt mit souveräner Ansprache, Harald.

 

  • 50/1 vs SG Oesterweg 5:0

Nachdem das am 2. Spieltag von SCB abgesagte Spiel mit 2:0 für uns gewertet wurde trafen wir heute auf die SG Oesterweg. In einem fairen Spiel konnten wir einen souveränen 5:0 Sieg einfahren. 
Der Gegner stand über 50 Minuten am eigenen Kreis, so dass wir permanent gegen eine Viererkette anlaufen mussten. Wiederum verhinderte ein gut aufgelegter gegnerischer Torhüter im Privatduell mit Ralle Bürmann eine höhere Niederlage. 
Das Highlight des Tages war dann Dieters Catering mit frischen Brötchen, Aufschnitt und Fleischwurst, so konnten wir den langen Tag mit Spielaufsicht angenehm überstehen. 
Kader und Torschützen: 
Andy Barann, Carsten Fischer, Natze Uludasdemir, Sona Arayan(1), Ralle Bürmann, Peter Engelbrecht(2), André Milse, Peter Spiecker(1), Gazza Wagemann(1)

 

Spielberichte 2. Spieltag

Spielbericht zu unserem heutigen Spiel der Ü50 II in der Rosenhöhe gegen Hörste / Langenheide. Anpfiff war um 15:20 Uhr. Halbzeit 3-1, Endstand 3-1. Unser zweites Spiel in dieser Hallenrunde brachte den zweiten Sieg. Gegen einen technisch guten Gegner dominierten wir wie erwartet die Partie. Hörste/Langenheide stand hinten kompakt und versuchte über gelegentliche Konter zum Erfolg zu kommen. Somit hatten wir die weitaus größeren Spielanteile. Das 1-0 durch Latscher war der Dosenöffner. Angriff auf Angriff lief in Richtung des gegnerischen Tores ohne dass wir unsere guten Möglichkeiten nutzen konnten. Immer wieder war Vorsicht geboten da unser Gegner auf sich bietende Konterchancen lauerte. Das 2-0 durch den stark verbesserten Ulli bedeutete für uns eine Vorentscheidung, dachten wir. Weit gefehlt. Über einen dieser Konter schaffte Hörste den Anschlusstreffer. Wir dominierten weiter das Geschehen und Ulli mit seinem zweiten Treffer am heutigen Tage war es, der den Endstand bereits in der ersten Halbzeit erziehlen konnte. Hörste tat uns nicht den Gefallen und öffnete sondern sie blieben bei ihrer taktischen Ausrichtung. So spielten wir locker die Zeit herunter und buchten weitere drei Punkte auf unserer Konto. Tor: Guido, Günter, Hatti, Latscher, Roland, Bocki, Droppi, Ulli, Andreas, Isi und Friedhelm. Betreuer Rainer, Trainer Harald. Ganz lieben Dank an die vielen Abteilungsmitglieder, die durch ihre Anwesenheit auf der Tribüne und Kabine ihr Interesse am Ü50 Fußball beim DSC Arminia zeigen.

 

 

Am gestrigen Sonntag startete auch die Ü32/1 in die diesjährigen Hallensaison. Gegner war die Mannschaft aus Oldentrup.

 

Lässt das Ergebnis auf einen klaren und deutlichen Sieg schließen, tat sich die Truppe gerade in der ersten Hälfte sehr schwer. Schon nach ca. 10 Sekunden musste wir nach einem groben Abwehrfehler das 0-1 hinnehmen. Mit viel Mühe und Aufwand konnten wir das Spiel auf 2-1 auf unseren Seite ziehen. In einer Phase wo wir das Spiel im Griff hatten aber die nötige Konsequenz im Abschluß aber auch im defensiven Zweikampf vermissen ließen, konnte Oldentrup das Ergebnis auf 2-2 stellen. Bis zur Halbzeit zogen wir das Tempo an, ohne dabei zu glänzen und konnten wir das Ergebnis auf 5-2 schrauben.

Die zweite Hälfte war dann deutlich besser, sodass am Ende ein klarer 10-2 Sieg zu verbuchen ist.

Aufgrund der Tatsache, dass es unser erstes Saisonspiel war und wir 4 neue Leute im Kader haben muss sich die Truppe selbstverständlich noch finden. Das die Truppe sich noch steigern muss und will, war einhelliger Tenor nach Abpfiff in der Kabine.

Kader: S. Lather, T. Meier (2) S. Döller, R. Bauer, J. Trockel, N. Stamatis (1), A. Tsouka, F. Müller (1), G. Cesme (5) und M. Akbulut (1)

Unserem Torjäger Niko Stamatis aufdiesem Wege gute Besserung, in der Hoffnung, dass seine gestern erlittene Verletzung nicht so schlimm ist

Unser nächstes Spiel findet am Samstag, den 25.11 um 14.00h in Gadderbaum statt. Gegner wird dann der TSV Amshausen sein

 

 

Spielbericht Ü 40 gegen Vilsendorf

Gestern trafen wir in der Sporthalle Sennestadt Süd auf die Mannschaft von Union Vilsendorf. Von Beginn an setzten wir den Gegner unter Druck und kontrollierten das Spiel. Leider kamen wir in der Anfangsphase nicht zu klaren Torchancen, dies dauerte bis zu 5. Minute wo wir durch das Tor von Heiko Niesen mit 1:0 in Führung gingen. Danach erspielten wir uns zahlreiche Torchancen die aber leider teilweise fahrlässig vergeben wurden. So stand es zur Halbzeit leider nur 3:0.

Nach dem Seitenwechsel blieb das Spiel eigentlich unverändert, wir machten das Spiel übten vorne schon Druck aus und kamen auch wieder zu zahlreichen Torchancen die aber in der 2. Hälfte besser genutzt wurden. Ein großes Lob geht an den Hüter von Vilsendorf der mit seinen guten Paraden 4-5 100 % tige Torchancen  von uns vereitelte. Am Ende hieß es dann 12:0 für uns.

Torschützen :

Niesen 2x, Zengerling, Kandic 5x, Stach, Bürmann, Zambrano, Möntmann.

Kader: Schleenvoigt , Kandic , Zengerling , Aydin , Stach , Zambrano , Möntmann , Uludasdemir , Millkuhn , Bürmann , Niesen .

Betreuer: Rudolph

 

 

Spielberichte 1.Spieltag:

Hier ein kurzer Bericht der Ü50 II zu unserem ersten Spiel in der aktuellen Hallensaison. Gegner war DJK Blau Weiß Bielefeld. Um 15 Uhr ertönte der Anpfiff in der mit wenigen Zuschauern besetzten Halle in Gadderbaum. Von Beginn an nahmen wir das Heft des Handelns in die Hand und schnürten unseren Gegner an deren Strafraum ein. Eine Angriffswelle nach der anderen rollte auf das gegnerische Tor zu, zunächst aber ohne Erfolg. Die Spieler von blau weiß verhinderten sehr geschickt ein offenes Spiel. Endlich ergab sich eine Lücke und wir gingen mit 1-0 in Führung. Vorausgegangen waren bereits mehrere Pfosten und Lattentreffer. Besonderes Schusspech entwickelte dabei Jan, der gefühlt 10 Mal am Holz scheiterte. Nach dem 2-0 schien das Spiel seinen gewünschten Lauf zu nehmen. DJK war zwar bei Kontern und Einzelaktionen gefährlich, besaß aber nicht die Klasse um uns ernsthaft ins Wanken zu bringen. Das2-1 war die Quittung für allzu sorgloses Abwehrverhalten. Als das erlösende 3-1 erzielt wurde war der Drops gelutscht und die Erleichterung groß. Alle verließen den Platz und freuten sich über dass Ergebnis. DJK war froh das sie nicht abgeschossen wurden und unsere neuformierte Mannschaft hatte mit dem Sieg die Mindesforderung von Harald erfüllt. Drei Punkte! Letztlich kam der gesellige Teil nach dem Spiel in der Kabine nicht zu kurz. Auch hier tat sich besonders unser neuer Liebling Jan hervor, seine Frau wurde kürzlich Oma, dieses Glück wurde mit lecken polnischem klaren gefeiert. Nächste Spiel ist am kommenden Sonntag 15 Uhr in der Rosenhöhe II.

 

Ü32 Hillegossen – Arminia II 1:7

Ordentlicher Auftakt in die neue Hallenrunde 2017/2018.

Am ersten Spieltag der Hallenmeisterschaft 2017/2018 gelang unserer Ü32/2 unter dem neuen Trainer Johann Braun ein ordentlicher Auftaktsieg, über einen spielerisch starken Gegner. In der ersten Phase des Spiels standen beide Mannschaften sicher in Ihren Reihen und versuchten auf Ihre Chance zu warten. In der 12min. war es dann endlich soweit und wir gingen mit 1:0 durch eine schöne Kombination zwischen Trockel und Ahrens in Führung. Nachdem wir kurze Zeit später auf 2:0 und 3:0 erhöhen konnten, war der Wille des Gegners schon stark gebrochen. 5min nach der Halbzeit erhöhten wir auf 4:0 und das Spiel nahm seinen Lauf. Der Gegner hatte nun nur noch wenig Gegenwehr zu bieten und ab der 40min.verloren auch wir leider etwas die Konzentration und bekamen das zwischenzeitliche 6:1. Kurz vor Schluss gelang Sinan Temin noch das 7:1 welches auch der Endstand war.

Besonderen Dank an Ivan der kurzfristig aushelfen konnte und unserem Spiel gut tat.

Kader: F. Wilhelm, I.Kandic, S.Costa, F.Benli(1), J.Trockel, S.Ahrens (3), P.Wichmann, S. Temin(2), G.Cesme(1),

 

 

 

Spielbericht Ü 40

Spiel gegen Kickers Sennestadt ! Im ersten Spiel der Hallenrunde 17/18 mussten wir gegen Kickers ran ……nach dem harten Pokalfight 4:4 nach 80 min ….Ende 9:8 für Wettringen gingen wir 7 “Feldspieler ” ( Schleeni als ” fliegender Torwart 40 min lang , dann Guido !….dafür vielen Dank …..) ins Rennen ! Eine taktisch, kämpferische Meisterleistung führte dann zur 3:0 Pausenführung für unsere Farben ! Kickers fand zu keiner Zeit ein spielerisches Mittel uns zu gefährden , lediglich verbal und mit wirklich vielen groben Unsportlichkeiten 3×2 min Strafen gegen Kickers versuchten sie uns zu provozieren, was leider auch keine Option an diesem Tag war ! So hieß es am Ende hochverdient 3:1 für uns !
Kader Tor Schleeni / Guido im Feld : Bernd , Natze , Güven , Zenger , Francesco, Zeki , Brauni !

 

*50/1 vs. SG Hillegossen/TuRa/Fichte*
Im ersten Spiel der Hallenrunde 2017/18 konnten wir mit 11:0 einen deutlichen Auftaktsieg einfahren. Nach etwas holprigen Anfang, in dem wir uns kurz an die Halle und den Futsal gewöhnen mussten, kamen wir immer besser ins Spiel und beherrschten den Gegner mit sicherem Kombinationsspiel und sehenswerten Einzelleistungen. Peter Engelbrecht brach den Damm zum 1:0 und wir gingen mit 5:0 in die Halbzeit. Jegliche Angriffsversuche wurden von unserer kompromisslosen Defensive um Carsten Fischer und Sona Arayan oder von Andy Barann sicher entschärft. In der 2. Halbzeit konnten wir noch 6 x nachlegen wobei hier ein Kompliment an den Torwart der SG geht, der eine noch deutlichere Niederlage verhinderte. Unsere mannschaftliche Geschlossenheit und die Bereitschaft für einander zu arbeiten waren der Schlüssel zum verdienten „zu Null Sieg“.
Auf Grund eigener Trainertätigkeit und weiter Anreise fehlten Icke Fuhrberg, Slavi Rajovic, Stefan Studtrucker und Micky Wollitz.
Kader und Torschützen:
Andy Barann, Carsten Fischer(1), Sona Arayan, Peter Engelbrecht(1), André Milse(2), Ralle Bürmann(2), Gazza Wagemann(3), Peter Spiecker(2)
Betreuer: Dieter „The Professionell“ Dünkeloh
Coaching: Jörg Ludewig, Klaus Schweter

Spielbericht ü40 DFB Pokal gegen FC Vorwärts Wettringen:

Am gestrigen Sonntag trafen im Auswärtsspiel auf den FC Vorwärts Wettringen, der von Beginn an sehr diszipliniert auftrat und auch sehr tief hinten drin stand. Auf dem tiefen und nassen Rasen konnten wir aber den Gegner gleich unter Druck setzten und hatten auch Torchancen die wir leider nicht nutzen konnten. So kam es leider in der 10. Min, als Wettringen das 1. Mal vor unserem Tor auftauchte zum 1:0. Danach entwickelte sich das Spiel positiv für die zahlreichen Zuschauer .Wir hatte zwar wesentlich mehr Spielanteile aber der Gegner fuhr auch immer wieder gefährlich Konter da wir sehr offensiv aufgestellt waren. In der 17. Minute erzielte Zeki Durmus das 1:1, Andres Millkuhn dann in der 22. Minute mit einem sehenswerten Freistoß das 2:1. Leider viel dann kurz vor der Halbzeit noch das 2:2 was aber klar Abseits war.

In der 2. Halbzeit dasselbe Bild wir hatten mehr vom Spiel und Wettringen Konterte. auch in der 2. Hälfte konnten wir unsere Torchancen nicht alle nutzen. In der 43. Minute fiel das 3:2, 10 Minuten später glichen wir aber durch Dirk van der Ven aus. Wettringen zog sich von nun an immer mehr zurück aber wir fanden kein Durchkommen durch ihre Abwehr, bis zur 58. Minute wo Nico Stamatis uns mit 3:4 in Führung brachte. Leider hielt die Führung nur bis zur 60. Minute womit es nach 2 x 35 Minuten 4:4 stand und es in die Verlängerung ging.

Die Verlängerung blieb nach 2 x 10 Minuten Torlos, weil auch so langsam unsere und des Gegners Kräfte schwanden.

Zum Elfmeterschießen traten dann Durmus, Millkuhn, Zambrano, Bauer und Stamatis an.

Aber leider hatten wir heute kein Glück und wir verschossen einen Elfmeter wogegen Wettringen seine 5 alle verwandelte. So hieß es dann am Ende 9:8 für Wettringen

Kader: Elbrächter , Aydin , Schleenvoigt, Zengerling , Uludasdemir , Braunschweig , Stach , Bauer , van der Ven , Bosnjak , Durmus , Zambrano , Bürmann , Stamatis

Betreuer: Rudolph