****Newsticker*****
Am Sonntag dem 18.2.2018 finden in der Halle I der Carl- Severing – Schule folgende Halbfinalspiele der Hallenmeisterschaft statt!!!!!!!!
12 Uhr DSC Ü50 II – TuS 08 Senne I
13.15 Uhr DSC Ü50 I – SV Gadderbaum
14.30 Uhr DSC Ü40 – BSV West
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Leider sind unsere beiden Ü32 Mannschaften im Viertelfinale ausgeschieden!

 

Viertelfinale der Hallenstadtmeisterschaften

****Newsticker******
Am Wochenende starten die Viertelfinalspiele der Altliga Hallenstadtmeisterschaft !!!
Los geht es am Samstag um 14:30 in der Sporthalle Senne.
Dort trifft unsere Ü40 auf den TG Hörste.
Am Sonntag spielen folgende Mannschaften in der Halle I der Carl-Severing-Schule :
Ü50 II um 11 Uhr gegen VfR Wellensiek
Ü50 um 12.15 Uhr gegen Kickers Sennestadt
Ü32 um 16Uhr gegen Bosnia Hercegovina
Ü32 II um 17.15 gegen SpVg. Steinhagen!

Hallenabschluß 2018

Unser diesjähriger Hallensaisonabschluß findet wie im letzten Jahr in der Hammer Mühle , Mühlenstraße 54 33607 Bielefeld , nach den Finalespielen ab 18 Uhr statt.Ihr seid mit eurem Partner herzlich eingeladen. Wie im letzten Jahr erheben wir p.P einen Eigenbetrag von 10 € .

Spiel der Ü50 gegen Lengerich

*Newsticker*Newsticker*Newsticker*

Das Entscheidungsspiel um die Teilnahme an der Westdeutschen Meisterschaft 2018 zwischen unserer ü50 und dem SC Preußen Lengerich findet am Samstag, den 07.04.2018 um 16 Uhr auf dem Hannes-Scholz-Platz statt. 
Wir sind für jede Unterstützung dankbar…kämpfen und siegen

Protokoll der JHV 2017

Das Protokoll der JHV kann von den Mitgliedern unter der E-Mail Adresse : rudolph@arminia.de

angefordert werden!

Tuniersieg in Lüneburg

Geht doch…..

Turniersieg beim REMAX Ü45 Hallen-Cup 2018 der SG Heidetal/Ilmenau 🏆

Nach verpatzem Start mit einem 1:1 gegen den ESV Lüneburg und einer 2:5 Niederlage gegen Hannover 96 mussten wir die restlichen zwei Vorrundenspiele gegen den Deutschen Vizemeister 2015 SG Heidetal/Ilmenau und den TSV Winsen gewinnen. 
Die Truppe zeigte nun die entsprechende Moral und mit 3:2 und 6:0 Siegen erreichten wir das Halbfinale. Hier erwartete uns mit Werder Bremen einer der Turnierfavoriten. In einem spannenden und hart umkämpften Spiel errangen wir einen 3:2 Sieg und zogen ins Endspiel gegen eine Lüneburger Auswahl ein.
Das Spiel war geprägt davon das keine Mannschaft den entscheidenden Fehler machen wollte. So kam es nach einem 0:0 zu der Entscheidung im 9m Schießen. Hier zeige Andy Barann seine ganze Klasse und parierte die ersten beiden 9m. Nachdem Uli Möntmann und Gazza Wagemann auf unserer Seite humorlos verwandelten brauchte Dirk „Bocki“ Bockholdt seine bekannte Kaltschnäuzigkeit vom Punkt nicht mehr zeigen und die Siegesfeier in der Halle und anschließend in der Lüneburger Altstadt nahm ihren Lauf…😎
Lobend zu erwähnen ist die top Turnierorga der SG Heidetal/Ilmenau durch Rainer Beister und sein Team sowie der angenehme Aufenthalt im B&B Hotel Lüneburg den uns Renato Bauer als Besitzer der B&B Hotels Bielefeld und Paderborn organisiert hatte👍🏼👍🏼

Kader: Andy Barann, Heiko Niesen, Jan Langer, Dirk Bockholdt, Ralle Bürmann, Dropi Barann, Klaus Schweter, Gazza Wagemann, Harry Weitz, Marco Pohlmann, Uli Möntmann, Peter Spiecker

Coaching und Funktionsteam: Jörg Ludewig, Dieter Dünkeloh, Carl Jennings

Leider mussten André Milse und Carsten Fischer kurzfristig absagen.

Lüneburg 2018

Ü40 Qualifiziert sich bei der Westdeutschen Meisterschaft für die Deutschen Meisterschaften in Berlin

Ü40 Duisburg

WESTFÄLISCHES „TRIPLE“ BEI DEN WESTDEUTSCHEN F+B-MEISTERSCHAFTEN

Drei Titel und einmal das begehrte Ticket für die Deutschen Meisterschaften in Berlin holten die Teams des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) bei den zum zwölften Mal in der Sportschule Duisburg-Wedau ausgetragenen Westdeutschen Meisterschaften der Freizeit- und Breitenfußballer. Beim knapp siebenstündigen Turnierreigen ging es für die qualifizierten Mannschaften aus den drei westdeutschen Landesverbänden in fünf Kategorien um die prestigeträchtigen Titel, Siegertrophäen und Sachpreise.

Zwar musste die Ü30-Frauen-Konkurrenz mangels Teilnehmerinnen kurzfristig abgesagt werden, und auch das Ü50-Turnier ging nicht wie geplant über die Bühne, da sich die Mannschaften nach einem organisatorischen Missverständnis nicht auf einen gemeinsamen Austragungsmodus einigen konnten – um so eifriger kämpften die Ü32-, Ü40- und Ü60- sowie die Hobby- und Handicapteams um den Sieg. Den ausgiebigsten westfälischen Jubel zelebrierten die Ü40-Oldies von Arminia Bielefeld. Die Truppe um Ex-Bundesligakeeper Georg Koch musste dem Niederrheinmeister VfB Speldorf zwar zum westdeutschen Titel gratulieren, als Vizemeister qualifizierten sich die routinierten Arminen dennoch für den DFB-Ü40-Cup, der traditionell in Berlin ausgespielt wird.

Als verdienter westdeutscher Meister kehrten (wieder einmal) die Ü60-Kicker der Kreisauswahl Siegen-Wittgenstein heim nach Westfalen. Die erfahrensten unter den kickenden Routiniers blieben in allen fünf Turnierspielen ungeschlagen, fuhren dabei vier Siege ein und verwiesen den FC Hennef 05 vom Mittelrhein auf Platz zwei. Für die Mannschaft um die erfahrenen Brüder Wolfgang und Heinz-Bernd Freund bedeutet das bereits die vierte westdeutsche Ü60-Meisterschaft.

Auch bei den Hobby- und Handicap-Kickern setzten sich westfälische Teams durch, die schon mehrere westdeutsche Meistertitel gesammelt haben. Der HSV Hüwel um Kapitän Tobias Höning dominierte die Hobbykicker-Konkurrenz und wurde für drei Siege und ein Remis mit dem Siegerpokal belohnt. Viel Freude bereiteten die Handicap-Kicker, deren integrativer Wettbewerb zum vierten Mal Teil der „großen“ WDFV-Meisterschaften war. Überhaupt nicht zu bremsen war einmal mehr das Team des TuS Haltern. Die Mannschaft um Kapitän Mike Moll gewann alle vier Turnierspiele souverän und schoss ein stattliches 22:2-Torkonto heraus.

Ü50 Westfalenmeisterschaft in Iserlohn

Ü 50 Iserlohn

*Vize Westfalenmeister*
Bei der gestrigen ü50 Westfalenmeisterschaften in Iserlohn mit den 23 besten Mannschaften aus NRW mussten wir uns lediglich der SpVgg Erkenschwieg nach einem 0:0 nach 15 Min. im Finale mit 3:2 nach 9m Schießen geschlagen geben.
Mit einer geschlossen Mannschaftsleistung in der jeder für jeden gearbeitet hat und teilweise tollen Kombinationen haben wir die Vorrunde verlustpunktfrei als Gruppenerster mit 12 Pkt. und 15:2 Toren sowie das Viertel- und Halbfinale beherrscht.
Der 2. Platz berechtigt uns zu einem Entscheidungsspiel zur Teilnahme an der Westdeutschen Meisterschaft gegen Preußen Lengerich die zeitgleich am WE um die DM in Berlin spielen.
Die Ergebnisse im einzelnen:
: FC Epe 5:2
: FC Iserlohn 5:0
: SG Balve/Garbeck 2:0
: FSV Werdohl 3:0
Halbfin
: SV Ottfingen 6:0
Viertelfinale
: SpVg Kredenbach/Müsen 1:0
Finale:
: SpVgg Erkenschwick 0:0, 2:3 n. 9m
Torschützen:
Ralle Bürmann 7x
Studti Studtrucker und Micki Wollitz 4x
Brauni Braunschweig 3x
Slavi Rajovic, Natze Uludasdemir, Icke Fuhrberg und Spiecki Spiecker je 1x

Glückwunsch an die Truppe von Erkenschwick und vielen Dank an alle die uns vor Ort mit vollem Einsatz unterstützt haben und vor allen Dingen an die Jungs aus der Truppe die die komplette Vorbereitung mit dabei waren und wegen der vorgegebenen Kadergröße von 12 Spielern nicht zum Einsatz kamen, ohne euch wäre der Erfolg nicht möglich gewesen!
Nur so können wir unsere Ziele erreichen!
Fazit: we have to fight weiter

 

Erweiterung der Zuständigkeiten

Aufgrund der gestiegen Mitgliederzahl unserer Abteilung und der damit verbundenen Aufgaben sind auf der letzten Versammlung am 06.07.2017 folgende Veränderungen beschlossen worden :
Leitung und Koordination der Fachbereiche : Jörg Ludewig
Diese Position ist als Bindeglied zwischen Abteilungsleitung und den Fachbereichen zu sehen.
Sportliche Leitung ( für die Teams ) : Stefan Braunschweig
Unterstützung für den Schatzmeister : 
Friedhelm Quermann
Verantwortung Paßwesen :
Dieter Dünkeloh
Presse- und Mitgliederinformation, Soziale Netzwerke:
Lars Rudolph
Fachbereiche sind :
Sportliche Leitung / Events / Sponsoring / technische Abwicklung (Paßwesen) / Presse- u. Mitgliederinformation, Soziale Netzwerke